FANDOM


Bann Teagan Guerrin ist der Bann von Rainesfere. Er ist der jüngere Bruder von Arl Eamon Guerrin sowie der Bruder von Rowan, der verstorbenen Königin von Ferelden. Das macht ihn zum Onkel König Cailans. Bann Teagan ist unverheiratet und seinem Bruder treu ergeben.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Bann Teagan Denerim

Bann Teagan zweifelt Loghains Erklärung öffentlich an

Teagan zweifelt die Version Loghain Mac Tirs der Geschehnisse bei Ostagar öffentlich an, als Loghain kurz nach der Schlacht vor dem Landthing spricht. Er macht den Teyrn darauf aufmerksam, dass es einen Bürgerkrieg geben könnte, wenn er sich einfach zum Regenten der verwitweten Königin ausruft, ohne den Landthing dazu zu befragen.

Dass Teagans Bruder Eamon Guerrin, der ein einflussreicher Adliger ist und einen gewichtigen Gegenpart zu Loghain darstellt, grade jetzt unter einer mysteriösen Krankheit leidet, die diesen nicht mehr aufwachen lässt, macht Teagan nur noch misstrauischer. Er kehrt nach Redcliffe zurück, um dessen Frau Isolde beizustehen.

Icon Quest DAO Transp Ein belagertes DorfBearbeiten

Als der Wächter auf Geheiß seines Gefährten Alistair Redcliffe aufsucht, um mit Arl Eamon zu sprechen, bittet Teagan sie verzweifelt, ihm bei der Verteidigung des Dorfes zu helfen: Nacht für Nacht wird das Dorf von Untoten heimgesucht, die offensichtlich aus dem Schloss kommen. In einem kurzen Gespräch gibt Teagan auch hier offen zu, dass er Loghains Version der Geschichte über die Schlacht bei Ostagar keinen Glauben schenkt.

Icon Quest DAO Transp Der Arl von RedcliffeBearbeiten

Nachdem der nächtliche Angriff überstanden ist, trifft Teagan sich mit dem Wächter, damit die beiden überlegen können, was nun zu tun ist. Da die Kreaturen aus dem Schloss kommen, müssen sie dort hinein, um nachzusehen, was dort vor sich geht. In diesem Moment kommt zu ihrer aller Überraschung Arlessa Isolde, die Ehefrau Arl Eamons, hinzu. Ein schrecklicher Dämon gehe im Schloss um, erzählt sie. Sie bittet Teagan, alleine mitzukommen, um für ihren Sohn Connor zu sorgen. Isolde gibt an, dass ihr der Dämon das erlaubt habe, jedoch darf Teagan nur alleine erscheinen. Teagan geht davon aus, dass es sich um eine Falle handelt und instruiert den Wächter außerhalb der Hörweite Isoldes, wie er über eine geheime Passage in das Schloss gelangen kann und bittet den Wächter mit seinen Gefährten durch diese Passage nachzukommen.

Im Schloss findet der Wächter den Dämon vor. Dieser hat Teagan unter seine Kontrolle gebracht, der nun nicht mehr Herr seiner selbst ist. Begeistert lässt der Dämon ihn wie einen Narren umherspringen und tanzen. Da der Dämon nicht verhandlungsbereit ist, ergreift er die Flucht und hetzt einige Bedienstete, darunter Teagan, auf den Wächter. Der Wächter tötet Teagan nicht, sondern schlägt ihn nur bewusstlos. Als Teagan nach dem Kampf zur Besinnung kommt, ist sein Geist wieder frei und er kann wieder klar denken.

Bann Teagan Redcliffe

Sorge um Arl Eamon

Um den Dämon zu vertreiben, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder, der Wächter tötet seinen Wirt, also den jungen Connor, was keiner der anwesenden gutheißt, aber die schnellste Lösung wäre. Oder aber er sendet einen Magier ins Nichts, der dort den Dämon vernichtet.

Teagan spricht sich klar für die zweite Lösung aus. Sollte dem Wächter es gelingen, den Dämon zu vernichten, ohne dass jemand dabei umkommt, zeigt sich Teagan hinterher sehr dankbar und glücklich. Er verbleibt danach auf Schloss Redcliffe, um Isolde zu unterstützen, da Eamon immer noch krank ist.

Nachdem der Erzdämon erschlagen ist, sieht man Bann Teagen sich mit einem Hurlock duellieren und durch die Ablenkung, die der Tod des Dämons für die Dunklen Brut ist, auch obsiegen.
Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.
Sollte der Wächter das ultimative Opfer bringen, sieht man Bann Teagan beim Begräbnis am Grab des Helden von Ferelden, des Wächters, stehen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.