FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins)
Sowie Abscheulichkeit

Kodexeintrag

Was die Verderbnis nicht zerstört, das verseucht sie.

Jede Kreatur, die mit der Verderbtheit der Dunklen Brut infiziert wird und nicht das Glück eines raschen Todes hat, wird zu einem Ghul, zu einem bösen Schatten ihrer selbst.

Der Name bezeichnete ursprünglich Wesen -- Menschen, Zwerge oder Elfen --, die verdorben wurden, während sie als Nahrungsquelle von der Dunklen Brut gefangen gehalten wurden. Sie wurden zu Kannibalen, töteten ihre Mitgefangenen, waren willenlose Sklaven des Erzdämons, von Schmerzen in den Wahnsinn getrieben.

Während einer Verderbnis breitet sich die Verderbtheit durch die Dunkle Brut auch in der Wildnis von Thedas aus und infiziert die dort lebenden Tiere. Heraus kommen groteske, tollwütige Bären, die sogenannten Bereskarn, oder auch die Verderbniswölfe.

Zum Glück überleben Ghule ihre Verderbtheit meist nicht lang.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki