FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins)

Kodexeintrag

Kein Reisender im Nichts kann die Schwarze Stadt übersehen. Sie ist eine der wenigen Konstanten dieses sich ständig verändernden Ortes. Wo man sich auch aufhält, die Stadt ist stets im Blick (allerdings immer weit in der Ferne, als bestünde die einzige geografische Regelmäßigkeit im Nichts darin, dass jeder Punkt gleich weit von der Schwarzen Stadt entfernt ist).

Der Gesang lehrt uns, dass die Schwarze Stadt einst der Sitz des Erbauers war, von dem aus er im Nichts herrschte. Er ließ sie leer zurück, als die Menschen sich von ihm abwandten. Kein Träumer gelangt dorthin, auch kein Geist. Selbst die mächtigsten Dämonen meiden diesen Ort.

Golden und wunderschön soll die Stadt einst gewesen sein, bis eine Gruppe mächtiger Magisterlords aus dem Reich von Tevinter einen Weg fand, sich Zutritt zu verschaffen. Ihre Anwesenheit entweihte die Stadt, und sie wurde schwarz (was damals wohl die geringste Sorge der Magisterlords gewesen sein dürfte).

-- Aus Hinter dem Schleier: Geister und Dämonen, von Verzauberer Mirdromel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki