FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins), Kodex (Dragon Age II)
Sowie: Gesindeviertel

Kodexeintrag

Gesindeviertel hat es schon immer gegeben, genauer gesagt, seit Elfen und Shems in demselben Land leben. Das Unsere ist nicht mal das Schlimmste. In Val Royeaux leben angeblich 10.000 Elfen auf einem Gebiet, das nicht größer als der Markt von Denerim ist. Die Mauern sollen so hoch sein, dass das Tageslicht den Vhenadahl erst gegen Mittag erreicht.

Aber dennoch sollte man die Mauern nicht niederreißen und die Wachen bekämpfen. Sie halten mehr Leute draußen als drinnen. Wir müssen ja nicht hier leben. Manchmal kommt eine Familie zu Geld und kauft sich dann ein Haus am Hafen oder am Stadtrand. Wenn sie Glück haben, kommen sie wieder ins Gesindeviertel zurück, nachdem Plünderer ihr Haus niedergebrannt haben. Haben sie Pech, landen sie auf dem Armenfriedhof.

Hier sind wir eine Familie. Wir achten aufeinander. Wir tun alles, um die Tradition zu wahren. Aber die Flachohren, die weggehen, sind verloren: Sie können niemals Menschen sein, aber Elfen sind sie danach auch keine mehr. Wo gehören sie also hin? Nirgends!

-- Sarethia, Hahren des Gesindeviertels von Highever.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki