FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins)

Kodexeintrag

Das Reich ist heute kaum mehr als eine heruntergekommene Schlampe, die im hohen Norden von Thedas kauert und betrunken jeden Passanten ankeift, er möge sich doch an ihre frühere Schönheit erinnern.

Man sieht durchaus, dass Minrathous einst der Mittelpunkt der Welt war. Die Spuren seiner Macht und Kultur sind noch auszumachen. Aber sie liegen unter Schichten von Dreck, die die Dekadenz des Reiches über die Zeitalter angehäuft hat. Die Magierokratie lebt in eleganten Steintürmen, weit über dem Gestank der Sklaven und Bauern am Boden. Die Außenbezirke von Minrathous sind überschwemmt von einem Meer von Flüchtlingen, die in dem nie enden wollenden Krieg zwischen dem Reich und den Qunari alles verloren haben.

Und dennoch überlebt das Reich. Ob durch das Schwert oder durch Magie, mit Tevinter muss man stets rechnen. Minrathous wurde schon oft von Menschen belagert, sogar von Andraste selbst, doch gefallen ist es nie.

--Aus Auf der Suche nach Wissen: Die Reisen eines Scholaren der Kirche von Bruder Genitivi

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki