FANDOM


Siehe auch: Kodex (Origins), Kodex (Dragon Age II)
Sowie Dämon der Wollust

Kodexeintrag

"Das Faszinierendste bei all meinen Studien war ein Gespräch mit einem Dämon der Wollust. Dass die Kreatur überhaupt mit mir reden wollte, war ein Zeichen dafür, dass es sich nicht einfach um ein Monster handelte, das instinktiv von seiner Natur getrieben wird, sondern um ein vernunftbegabtes Wesen, das an mir genauso interessiert war wie ich an ihm. Der Dämon nahm eine Form an, die ich als weiblich bezeichnen würde, obgleich er ohne Zweifel auch anders erscheinen konnte. Ob er wohl so aussah, weil ich es wollte, oder weil ich es so erwartete? Sie ... und nur so kann ich von ihr sprechen ... lächelte mich freundlich an und lachte so wohlklingend, dass mein altes Herz einen kleinen Freudensprung machte.

Ich hatte schreckliche Angst vor der legendären Fähigkeit dieser Kreatur gehabt, die Herzen der Männer zu umfangen, und war nun sehr erleichtert, als ich am Tisch in ihre dunklen Augen sah. Im Gespräch mit diesem gefürchteten Wesen aus dem Nichts wurde mir langsam klar, dass dieser Dämon ebenso missverstanden war wie wir Magier."

-- Aus dem Tagebuch des früheren Oberverzauberers Maleus, vormals zum Zirkel von Rivain gehörig, zum Abtrünnigen erklärt im Jahre 9:20 des Zeitalters der Drachen.

Von allen Bedrohungen aus der Welt hinter dem Schleier ist kaum eine heimtückischer, gerissener und tödlicher als der Dämon der Wollust. Volkstümlich wird er meist als Verführerin dargestellt, der seine Opfer zu einem Schäferstündchen lockt und dann auf dem Höhepunkt erschlägt. Ein Dämon der Wollust kann tatsächlich so handeln, aber in Wahrheit geht er auf jedes menschenmögliche Verlangen ein, wie Wohlstand, Macht und Schönheit, um nur einige zu nennen.

Diese dunklen Geister sind weitaus intelligenter als die eher Tieren ähnelnden Dämonen der Völlerei und des Zorns, und auch ehrgeiziger als die Dämonen der Trägheit. Ihre Begabung, Magier dazu zu bringen, sich übernehmen zu lassen, ist beispiellos. Viele dienen den Launen eines Dämons der Wollust, ohne es je zu merken, manipuliert durch Illusionen, Betrug und auch direkter Gedankenkontrolle -- obwohl diese Dämonen nur ungern zu derart brachialen Mitteln angreifen. Sie bevorzugen es, das Opfer zu hintergehen, und je raffinierter der Betrug, desto wertvoller der Sieg.

Nur Dämonen des Hochmuts können noch schrecklichere Gegner sein. Durch ihre Fähigkeit, den Verstand zu beeinflussen, können Dämonen der Wollust verwandelt auftreten und sogar die Umgebung ganz nach ihrem Willen formen, von ihrer Stärke und Geschwindigkeit bei körperlichen Auseinandersetzungen ganz zu schweigen. Ist ein Dämon der Wollust unterlegen, versucht er meist, sich seine Freiheit zu erkaufen -- viele Geschichten erzählen von Magiern, die Dämonen der Wollust so in die Enge getrieben haben, dass sie die Erfüllung eines Wunsches zusagten. Zu erwähnen bliebe allerdings, dass der Dämon letztlich doch immer die Oberhand behält, auch wenn der Magier glaubt, sein Wunsch würde erfüllt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki