FANDOM


Siehe auch: Kodex (Dragon Age II)
Sowie Aurvars Preis

Kodexeintrag

Aurvar Raed war ein begnadeter junger Schmied in Orzammar, der sich insgeheim in die jüngste Tochter von Walder Turin, einem hochrangigen Krieger, verliebte. Da Aurvar wusste, dass Walder dieser Verbindung niemals seinen Segen geben würde, stellte er mit all seiner Kunstfertigkeit einen prachtvollen Streitkolben aus reinstem Stahl her, der darüber hinaus noch mit Lyrium verzaubert wurde. Er bot ihn dem Vater seiner Geliebten dar, der dessen Wert augenblicklich erkannte.

Walder Turin fragte Aurvar, was er sich im Austausch für die Waffe wünschte, und Aurvar antwortete, "Diese Arbeit ist ein Meisterwerk. Sie bedeutet mir mehr als mein Leben. Ich kann somit als Bezahlung nur etwas akzeptieren, das Euch ebenso wichtig ist, wie der Streitkolben mir." Walder schwieg einen Moment und brach dann, amüsiert von Aurvars Kühnheit, in schallendes Lachen aus. Er stimmte einem Preis zu, der des Streitkolbens in seinen Augen würdig war.

Nicht einmal zwei Tage später schlichen sich Aurvar und seine Geliebte mit der fürstlichen Summe, die ihr Vater bezahlt hatte, aus der Stadt. Voller Wut stellte Walder auf der Suche nach seiner Tochter ganz Orzammar auf den Kopf. Sie jedoch war mit Aurvar an die Oberfläche gegangen, um ein neues Leben zu beginnen, und er sah sie niemals wieder.

Der Streitkolben blieb in Orzammar, doch Walder konnte es nicht ertragen, ihn anzusehen. Er blieb in den hintersten Winkeln seines Anwesens verborgen und wurde nach seinem Tod an einen Händler verkauft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki