FANDOM


Disambig Dieser Artikel behandelt den Gefährten in Dragon Age: Origins - Awakening. Für die Quest in Dragon Age II, siehe Gerechtigkeit (Quest).

Der Geist Gerechtigkeit ist ein Gefährte in Dragon Age: Origins - Awakening und - zumeist indirekt bzw. temporär - bei Dragon Age II.

HintergrundBearbeiten

Gerechtigkeit ist ein Geist des Nichts. Sein Name "Gerechtigkeit" leitet sich weniger davon ab, dass er einen eigenen Namen wollte, sondern dient vielmehr als Ausdruck seiner gefühlten Essenz, seine Identität. Im Nichts gleicht Gerechtigkeits Gestalt einem durchsichtigen, geisterhaften Ritter.

Aufgrund dem Wirken der Baroness, wurde der Geist in die sterbliche Welt in den Körper eines Toten katapultiert und ist seitdem an diesen gebunden. Im Laufe der Zeit freundet er sich mit dem abtrünnigen Magier Anders an und erkennt es als seine Aufgabe, Magiern zu helfen, indem man ihnen Gerechtigkeit zukommen läßt.

Splr daoa
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins - Awakening anzuzeigen.
Zwischen den Geschehnissen von Dragon Age: Origins - Awakening und Dragon Age II kommt es dazu, dass Gerechtigkeit Anders' Angebot annimmt und sich in dessen Körper manifestiert. Womit sie beide allerdings nicht gerechnet haben, war, dass Gerechtigkeit mit Anders unterschwelligen Hass auf die Templer nicht zurechtkommt. Es veränderte sie beide; sie verschmolzen miteinander und die Persönlichkeit des einen verwob sich mit der des anderen. Aus dem unbekümmerten, humorvollen Magier wurde ein ernster, junger Mann, der vom Gedanken an die Freiheit und Gerechtigkeit für alle Magier nahezu besessen ist. Der Hass von Anders verändert die Reinheit von Gerechtigkeit in den undenkbaren Hass der Rache. Übermannt Anders in verzweifelten Momenten der Hass, übernimmt der Geist seinen Körper völlig und wütet - angetrieben von Rache - solange, bis Anders wieder die Kontrolle zurück bekommt.

PersönlichkeitBearbeiten

Gerechtigkeit erscheint für einen Sterblichen oft hart und kompromisslos; er kennt nur seine Aufgabe jenseits von Mitleid Gerechtigkeit walten zu lassen und hat keine Vorstellung davon, was es bedeutet Emotionen oder gar Gefühle zu haben. Diese bezeichnet er im besten Fall als ablenkend. Er erklärt, dass Geister im Gegensatz zu Dämonen keine niederen Begierden haben, keine Sehnsüchte, die sie dazu treiben könnten, einen fragwürdigen Pakt mit Sterblichen zu schließen, um die Erfahrung der Körperlichkeit machen zu können.

Gerechtigkeit ist fasziniert von Lyrium, da es ihm "rein" scheint, zumal es ihn an das Nichts erinnert.

Dragon Age: Origins - AwakeningBearbeiten

Icon Quest DAO Transp Die Schatten der SchwarzmarschenBearbeiten

Als sich der Wächter-Kommandant auf die Suche nach einem Grauen Wächter namens Kristoff macht, führt ihn dessen Spur in ein Dorf in den Schwarzmarschen. Auf dem Dorf liegt ein mächtiger Zauber, der es seit vielen Jahren in völlige Dunkelheit getaucht hat. Der Wächter findet zwar den toten Körper Kristoffs, wird aber durch eine Falle eines sprechenden Jüngers im Auftrag der Mutter gemeinsam mit seinen Gefährten in das Nichts gezogen und sind nun dort gefangen. Im Nichts erkennt man, dass die Seelen der seit vielen Jahren toten Dorfbewohner ebenfalls hier gefangen sind und keinen Frieden finden. Verantwortlich dafür ist die Baroness, eine einst wahnsinnige Blutmagierin, die ihre Kontrolle auch im Tode noch über das Dorf und seine Bewohner ausüben will. Einzig ein Geist namens Gerechtigkeit versucht die Seelen der Toten zu erlösen. Gerechtigkeit organisierte einen Aufstand der Dorfbewohner und überredet den Wächter dazu, ihm zu helfen die Gräfin unschädlich zu machen und die Dorfbewohner zu erlösen. Da der Wächter wie diese ebenfalls im Nichts gefangen ist, scheint das die einzige Möglichkeit zu sein, um wieder in die sterbliche Welt zu gelangen. Nach dem Kampf gegen ihre Schergen schleudert die Gräfin den Wächter und seine Gefährten zurück in die Welt der Sterblichen. Mit ihnen allerdings auch den Geist Gerechtigkeit, der sich nun im verwesenden Körper des toten Wächters Kristoff wiederfindet. Gerechtigkeit fordert den Wächter auf, die Gräfin endgültig zu töten. Nachdem die Gräfin endlich besiegt ist, schließt sich Gerechtigkeit dem Wächter an.

Icon Quest DAO Transp Gerechtigkeit für KristoffBearbeiten

Justice Kristoff
Gerechtigkeit muss sich nun daran gewöhnen, in einem Körper zu sein, noch dazu in einem, der im Begriff ist in absehbarer Zeit zu verfallen. Zurück in Vigils Wacht kommt es zu einer traumatischen Begegnung mit Kristoffs Frau Aura, die erst glaubt, dass Kristoff zurückgekehrt sei. Als sie erkennt, dass ihr Mann ein von einem Geist besetzter Toter ist, läuft sie entsetzt davon. Gerechtigkeit wünscht sich, sich mit dieser Frau aussprechen zu können. Wenn man Aura dann in Amaranthine findet, verspricht ihr Gerechtigkeit, dass ihr Mann gerächt wird.

Wenn man Gerechtigkeit und Anders in der Gruppe hat und ihren Gesprächen zuhört, kann man den Anfang ihrer Freundschaft mitverfolgen. Anders macht sich Gedanken darüber, was passieren könnte, wenn Kristoffs Körper zerfällt bzw. ob Gerechtigkeit in der Lage ist, sich willentlich in einen anderen Körper zu manifestieren. Da dem Geist die Situation auch neu ist, kann er diese Fragen vorläufig nicht sicher beantworten. Die Folgen ihrer Freundschaft beginnen sich bereits abzuzeichnen, was letztendlich darin gipfelt, dass sich Anders zur Verfügung stellt, sich mit Gerechtigkeit zu vereinen, um gemeinsam nach einem höheren Ziel - Gerechtigkeit und Freiheit für alle Magier - zu streben.

Sollte man am Ende sich dazu entscheiden, dem Architekten zu helfen, wendet sich Gerechtigkeit gegen den Wächter.

Zuneigung/AbneigungBearbeiten

Ico Appr Heart

[...]

Ico DisAppr Heart

[...]

GeschenkeBearbeiten

Gerechtigkeit mag alles, was mit Lyrium oder dem Nichts zusammenhängt. Geschenke, die ihm helfen, sein erzwungenes Dasein in Kristoffs Körper besser zu begreifen, wird er schätzen.

Für mehr Informationen siehe Geschenke (Awaekening).

Dragon Age IIBearbeiten

Akt IBearbeiten

Sobald sich Hawke dazu entschlossen hat, Anders dabei zu helfen einen Freund namens Karl aus dem Zirkel zu befreien, macht man das erste Mal Bekanntschaft mit Gerechtigkeit.

Imageedit 5 7943696089 BesänftigungBearbeiten

Komplettloesung-Dragon-Age-2-Character-Guide-Anders-745x419-58a803b6f5b3cdb3
Als sich Hawke darauf einläßt, weiß er allerdings noch nichts vom Geist in Anders. Als sie feststellen, dass Karl zu einem Besänftigten gemacht worden ist und ihnen eine Falle gestellt hat, verliert Anders die Kontrolle über sich und Gerechtigkeit übernimmt. Sobald Gerechtigkeit am Zug ist, beginnen seine Augen zu leuchten und gleißendes Licht vom Nichts bricht aus ihm heraus.

[...]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.