FANDOM


Ein Dämon ist ein oft böswilliger Geist des Nichts der eine Sünde oder ein Laster verkörpert und die dunkleren Teile der sterblichen Seele befriedigt. So zum Beispiel Rache, Hunger und Begierde. Je komplexer die Gefühle sind, desto intelligenter und mächtiger sind die Dämonen, die es verkörpern.

Dämonen wurden von menschlichen Gelehrten in eine Hierarchie eingeordnet. Rache ist die am einfachsten zu befriedigende Emotion, daher sind Dämonen des Zorns die schwächsten ihrer Art. Dämonen der Trägheit stehen über Rachedämonen und sind als Meister der Tarnung bekannt. Dämonen der Wollust sind mächtiger als diese und haben die Macht andere zu Manipulieren ohne, dass das Opfer davon etwas mitbekommt. Am mächtigsten sind die Dämonen des Hochmuts. Dies sind gefürchtete Kreaturen, die für ihre ausgeprägte Intelligenz bekannt sind. Jedoch ist diese Hierarchie nicht eindeutig, denn ein Dämon des Zorns, der nach Vergeltung strebt, hat komplexere Ziele und ist mächtiger als andere seiner Art. Genauso wäre ein Dämon der Wollust der sich nur auf Lust konzentriert weniger mächtig.

In Dragon Age: Inquisition tauchen das erste mal Dämonen des "Schreckens" und der "Angst" auf. Ein Schreckensdämon wäre einem Angstdämon unterwürfig.

Dämonen haben keine Geschlechter. Im Nichts sind sie in der Lage Gestalt zu wandeln und eine Form ihrer Wahl anzunehmen. Das sie Wesen aus einer anderen formbaren Realität sind, kann die natürliche Denkweise eines Dämons einem Sterblichen gegenüber verrückt erscheinen.

Dämonen können oft nicht zwischen lebenden und toten Sterblichen unterscheiden und werden von beidem Kontrolle erlangen. Dies ist der Grund dafür, dass die Kirche ihre Toten verbrennt.

Dämonische Besessenheit Bearbeiten

DevouringCorpse.jpg

Verzehrende Leiche

Wie den meisten Geistern ist es auch den Dämonen nicht möglich in der sterblichen Welt ohne Wirtskörper zu überleben. Der einzige bekannte Weg einen Dämon auszutreiben ohne seinen Wirt zu töten, ist es in das Nichts einzudringen und den Dämon direkt zu stellen. Doch dies bringt dennoch Risiken mit sich. Wenn der Wirt getötet wird, kehrt der Dämon unbeschadet ins Nichts zurück. Magier befinden sich durch ihrer Verbindung zum Schleier und zum Nichts in der größten Gefahr besessen zu werden.

Abscheulichkeiten ist das schreckliche Resultat eines Dämonen der einen Magier besessen hat. Wenn ein Dämon des Hochmuts jedoch von der Leiche eines Magiers besitz ergreift, entsteht ein Arkaner Schrecken. Dieser besitzt alle magischen Fähigkeiten eines lebenden Magiers, genauso wie die Möglichkeit andere Leichen zu heilen und zu kommandieren. Schwächere Dämonen, die aus dem Nichts übertreten, sind durchaus fähig, Besitz von einem Lebewesen zu ergreifen. Jedoch sind sie meist unfähig zu unterscheiden, was einst lebte und was es noch immer tut. So einstehen wandelnde Leichname. Ähnlich verhält es sich mit Skeletten - hierbei formen die Dämonen einen Körper aus Knochen durch den sie mit der physischen Welt interagieren. Ein weiterer mächtiger besessener Leichnam ist ein Wiedergänger. Diese sind meist von einem Dämon des Hochmuts oder der Wollust besessen. Dämonen können auch von nicht-sterblichen Formen Besitz ergreifen. So zum Beispiel Bäume, aber auch Asche, Erde oder Blut. Letztere bezeichnet man auch als Aschegeister.

Abgesehen von den zahlreichen Beispielen der dämonischen Besessenheit beweisen Schatten das Dämonen nicht zwingend von etwas Besitz ergreifen müssen um den Schleier zu passieren. Schatten sind Dämonen in ihrer wahren Form. Mit der Zeit lernen solche Dämonen die Energie derer, die ihre Bekanntschaft machen, abzuzapfen. Genauso wie sie es im Nichts getan haben. Wenn es genug abgesaugt hat, hat es die Macht sich zu manifestieren. Solche Kreaturen suchen keinen Wirt um ihn zu besitzen. Sie existieren stattdessen als ein Schatten und nähren sich vom Geist der Sterblichen.

Nennenswerte Dämonen Bearbeiten

Hochmut Bearbeiten

Trägheit Bearbeiten

Hunger Bearbeiten

Zorn Bearbeiten

Schatten Bearbeiten

  • Der Dunkle Theurg

Unbekannt Bearbeiten

Wissenswertes Bearbeiten

  • Nach David Gaider existieren auch andere Arten von Dämonen, die noch nicht gezeigt wurden. Einige von ihnen sind: Verzweiflung, Angst, Neid und Reue. Er erwähnte, dass einige neue Arten in Dragon Age: Inquisition gezeigt werden.

Siehe auchBearbeiten

Kodexeintrag: Hinter dem Schleier: Geister und Dämonen Kodexeintrag: Hinter dem Schleier: Geister und Dämonen
Kodexeintrag: Die ersten Kinder des Erbauers Kodexeintrag: Die ersten Kinder des Erbauers
Kodexeintrag: Dämonische Besessenheit Kodexeintrag: Dämonische Besessenheit

Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki