FANDOM


Ser Bryant ist der Kommandant der Templer in Lothering. Er und Älteste Miriam bilden die provisorische Regierung des Dorfes, während der Bann im Krieg ist.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Nachdem der Bann seine Männer abgezogen hatte, verblieb Lothering beinahe ohne Schutz vor der Dunklen Brut. Einzig die Templer unter Ser Bryants Kommando halten ihre Stellung. Bryant ist sehr engagiert im Versuch, die Flüchtlinge und alle sonstigen Unschuldigen im Dorf zu beschützen und das Dorf selbst so schnell wie möglich zu evakuieren, bevor die Horde der Dunklen Brut das Dorf erreicht. Er lässt nur einmal kurz Verzweiflung durchblicken, als er auf die Quest der Ritter Redcliffes angesprochen wird, die Andrastes Asche suchen, um den Arl Redcliffes zu heilen.

Icon Quest DAO Transp Banditen auf der StraßeBearbeiten

Bryant hat Ärger mit ein paar Banditen auf der Straße, die nah am Dorf vorbei führt. Wenn der Wächter die Banditen verjagt oder getötet hat, erhält er von Bryant 20 Silber als Belohnung. Spricht er Bryant zusätzlich darauf an, ob dieser Hilfe anbieten kann, erhält der Wächter einen kleinen Schlüssel, der einen Schrank in der Kirche von Lothering öffnet. In dem Schrank befinden sich einige Wundumschläge, oder ein Paar Antike Elfenstiefel in der Konsolenversion.

Ser Bryant stirbt bei der Verteidigung Lotherings, als die Horde das Dorf erreicht.

Wissenswertes Bearbeiten

Ungleich Templerkommandant Greagoir spricht Bryant nicht schlecht über einen Wächter, der Magier ist. Er gibt jedoch trotzdem zu verstehen, dass er weiß, dass der Wächter ein Magier ist, da er die Magie im Blut aller magieempfänglichen Personen spüren kann. Er sei schließlich ein schlechter Templer, wäre er nicht im Stande dazu, wie er sagt.